Leder Stoffe – wie gut sind Lederstoffe als Sofastoff geeignet?

Ledersofas sind der Inbegriff der Hochwertigkeit und des gehobenen Wohnstils. Eine Lederausstattung im heimischen Wohnzimmer wirkt immer elegant und geschmackvoll, dabei gleichzeitig einladend und gemütlich. Im Sommer sind Leder Stoffe, die zum Beispiel zu einem Ledersofa verarbeitet wurden angenehm kühl. Es gibt, das kann sogar fast so sagen, kaum ein angenehmeres Gefühl, als aus der sommerlichen Hitze zu kommen und auf einem kühlen Ledersofa Platz zu nehmen. Im Winter strahlt ein Ledersofa allein schon optisch Wärme und Behaglichkeit aus. Da Leder ein Naturstoff ist, ist das Sitzgefühl ungleich angenehmer als ein vergleichbarer Kunstfaserbezug.

Pflegeleichte Leder Stoffe

Viele Menschen haben jedoch Bedenken, dass Ledersofas empfindlicher und pflegeintensiver seien als Stoffsofas. Dazu ist zu sagen, dass Leder prinzipiell sehr pflegeleicht ist. Normalerweise genügt es, das Sofa regelmäßig abzusaugen. Oberflächliche Verschmutzungen lassen sich mit einem leicht feuchten Lappen entfernen, wesentlich besser als bei einem Stoffbezug. Bei stärkeren Verschmutzungen, z.B. Ruß vom offenen Kamin, muss unter Umständen mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel gearbeitet werden.

Richtig tropfnass sollte der Leder Stoff dabei jedoch nicht werden. Wichtig ist, das Leder nach einer solchen Reinigung mit einem geeigneten Lederpflegemittel nachzufetten. Auch kleinere Kratzer lassen sich mit etwas Lederfett oder Öl wieder unsichtbar machen. Mit etwas Lederpflege überdauert ein Ledersofa Generationen. Eine Einschränkung gibt es jedoch: sind Haustiere im Haus, sollte das Ledersofa einen Stoffüberzug bekommen. Auf die Dauer ist das Zusammentreffen mit Hunde- oder Katzenkrallen dem Ledersofa nicht zuträglich – obwohl: Auch das kann man reparieren.